Pawanmuktasana
Yoga & Meditation

Pawanmuktasana – Anti-Rheuma-Yoga Teil 1

Pawanmuktasana ist eine Reihe von Yogaübungen (Asanas), die auch als Anti-Rheuma-Yoga 🧘🏼‍♀️ bekannt sind.

Die Übungen sind optimal geeignet, um steife Gelenke wieder beweglich und geschmeidig zu machen. Und sie regen den Lymphfluss an.

Die Übungen entfernen energetische Blockaden in den Gelenken. Sie sind nicht anstrengend und belasten die Gelenke nicht. Das ist ja häufig die Befürchtung, wenn man mit Rheuma Sport macht. 

Während der Übungen liegt die Achtsamkeit auf dem Zusammenspiel von Muskeln, Gelenken, Bändern, Sehnen.

Beachte ein paar Tipps wenn Du übst:

💡 die Wirbelsäule soll aufrecht sein
💡 bleibe die ganze Zeit bedacht und fokussiert beim Fluss Deines Atems
💡 übe gern im Sitzen auf einem Stuhl 🪑
💡 übe langsam und ruhig
💡 sprich in Gedanken beim Einatmen das Mantra „𝗦𝗔𝗧“ und beim Ausatmen „𝗡𝗔𝗠“ (das verlangsamt die Gehirnwellen und beruhigt)
💡 praktiziere die Übungen als erstes morgens an der Bettkante, wenn die Gelenke am unbeweglichsten sind

Pawanmuktasana harmonisiert und vitalisiert.

 

Ich zeige Dir heute 3 Übungen für den Oberkörper.

EA= Einatmung AA=Ausatmung

 

Übung 1:

Mushtika Bandhana (wiederhole 10x)

EA: Hände öffnen, Finger spreizen

AA: Fäuste ballen

 

Übung 2:

Manibandha Naman (wiederhole 10x)

EA: Fingerspitzen und Hände nach oben

AA: Fingerspitzen und Hände nach unten und zu Dir

 

Übung 3:

Kehuni Naman (wiederhole 10x)

EA: Arme sind gestreckt

AA: Arme vom Ellenbogen nach hinten zu den Schultern bewegen (nur die Unterarme sind in Bewegung)

 

Schreibe mir gern eine Mail an mail@the-ayurvedic-way.de, falls Du Fragen hast.

Klicke hier, um meinen Beitrag zu bewerten.
[Gesamt: 3 Durchschnitt: 4.7]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + zwölf =