Zoodles mit Süßkartoffel und roten Linsen
Hauptspeisen

Zoodles mit Süßkartoffel-Linsensauce

Wer beim Mittagessen einmal komplett auf Nudeln oder Reis verzichten möchte und gern die besten Vata-Gemüse verwerten mag, der sollte unbedingt die Zoodles aus Zucchini probieren. Die Sauce ist angenehm süß und das ganz ohne Zucker. Die Süßkartoffel harmonisiert perfekt mit den Cashewkernen und den Vata-typischen Gewürzen Fenchel und Zimt. Frischer Kurkuma schenkt der Sauce auch eine besonderer Süße. Entzündungshemmend und doch sattmachend.

 

Ihr braucht (1 Pers.):

 

1 Süßkartoffel

300ml Kokosmilch

1 Zucchini

1/2 Schalotte, fein gewürfelt

1cm frische Kurkumaknolle, fein geschnitten (am Besten mit Handschuhen)

1g frischer Ingwer, fein geschnitten

1 Knoblauchzehe, gepresst

1 EL Olivenöl oder Sesamöl

1/4 Tasse rote Linsen, 5 Min. vorgekocht

Salz, Pfeffer

Petersilie

1 Handvoll Cashewbruch

1 TL Fenchelsamen

1 Prise Zimt

 

Und so geht`s:

 

  1. Die Süßkartoffel mehrmals mit einem Messer einstechen und bei 800 Watt ca. 5 Minuten in der Mikrowelle vorgaren. So lässt sie sich leichter schälen und schneiden. In mundgerechte Würfel schneiden.
  2. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die Schalotte mit dem Knoblauch, dem Ingwer, dem Kurkuma anrösten. Kurz den Fenchel und den Zimt zugeben.
  3. Die Süßkartoffel und den Cashewbruch in den Topf geben, kurz mit anrösten.
  4. Mit Kokosmilch und einem Schuss Wasser ablöschen und 15 Min. köcheln lassen (mittlere bis niedrige Stufe).
  5. Die Zucchini waschen und mit Schale anhand eines Spiralschneiders in feine Streifen schneiden. Diese 3 Min. in kochendem Salzwasser garen.
  6. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Zum Schluss die vorgegarten roten Linsen zugeben und mit Petersilie abschmecken.

 

Guten Appetit! Hinterlasst mir gerne eure Bewertung – ich freue mich!

Klicke hier, um meinen Beitrag zu bewerten.
[Gesamt: 2 Durchschnitt: 5]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − zehn =