Hirsesalat
Hauptspeisen

Hirsesalat mit Avocado, Brokkoli und Blutorangendressing (15 Minuten)

Wenn es bei Rheuma und einer Vata-Störung ein Salat sein soll, dann greife ich gern am Mittag, wenn das Verdauungsfeuer am stärksten ist, dazu. Um es der Verdauung noch einfacher zu machen, wird das Gemüse vorgedünstet und frische Gewürze hinzugegeben. Dieser Hirsesalat ist noch lauwarm und durch das fruchtig-saure Dressing ideal für ein entzündungshemmendes, Vata-balancierendes Mittagessen. Wenn es mal schneller gehen soll. Der Salat ist in 15 Minuten fertig.

 

Was macht den Hirsesalat entzündungshemmend?

Avocado:

Die einfach ungesättigten Fettsäuren und Vitamine A, D und E der Avocado wirken entzündungshemmend. Trotz des hohen Fettgehaltes sind Avocados sehr gesund. Zudem wirken Avocados regulierend auf den Blutzuckerspiegel – ein schwankender Blutzuckerspiegel ist entzündungsfördernd.

Brokkoli:

Brokkoli enthält viele entgiftende Phytonährstoffe, wie z.B. Sulforaphan und Glucosinolate. Sulforaphan ist ein Senföl und starkes Antioxidans, welches freie Radikale bekämpft.

Kohlrabi:

Die besonderen Vorzüge der Knolle sitzen in den Blättern. Leider werden diese oft weggeworfen. Die Blätter haben einen 3x so hohen Gehalt an phenolischen Verbindungen als die Knolle. Z.B. Catechin, Quercetin, Kaempferol und Anthocyane. All diese Stoffe wirken als Radikalfänger, stärken die Abwehrkraft. (Quelle) Die Blätter enthalten im Vergleich zur Knolle die 10-fache Menge an Calcium und Eisen und doppelt so viel Vitamin C. Die Blätter wirken höher antioxidativ als die Knolle.

Blutorange:

Blutorangen bekommen ihre Farbe durch die s.g. 𝗔𝗻𝘁𝗵𝗼𝗰𝘆𝗮𝗻𝗲, das sind sekundäre Pflanzenstoffe, die zellschützend, entzündungshemmend und gefäßschützend wirken.

 

Zubereitung

 

Ihr braucht (1 Pers.):

 

4 EL Blutorangensaft

1 EL geschmacksneutrales Öl, z.B. Rapsöl

1 EL Zitronensaft

1/2 TL frischer Ingwer

1/2 TL frischer Kurkuma

1/2 TL Senf

Salz und Pfeffer nach Geschmack

1/2 EL Apfelessig

1/2 TL Akazienhonig

 

5 Brokkoliröschen, gedünstet

1 Avocado, in Scheiben geschnitten und mit Zitrone beträufelt

1/2 Tasse Hirse, nach Anweisung gekocht

1 Blutorange, filetiert

2 Kohlrabiblätter, gewaschen, in Streifen geschnitten

1 EL frischen Dill, grob gehackt

1/4 Fenchelknolle, in feine Streifen geschnitten

 

Und so geht`s:

 

1. Einfach die Zutaten für das Dressing vermixen.

2. Die Salatzutaten (Brokkoli und Hirse noch warm) vermischen und mit dem Dressing übergießen. Mit Dill dekorieren. Nach Bedarf noch Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne hinzugeben.

3. Lauwarm genießen.

 

💡 Bei Vata ist es besser, den Brokkoli  5-10 Min. vorzudünsten, da so seine austrocknende Qualität reduziert wird.

Lasst es euch schmecken 😉! Gebt mir gerne eure Bewertung. Ich freue mich.

Klicke hier, um meinen Beitrag zu bewerten.
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × drei =