Belugalinsensalat
Hauptspeisen

Belugalinsensalat mit Honigkürbis und Mangopüree

Wie wäre es mal mit einer Inspiration für ein veganes, ballaststoff- und proteinreiches Mittagessen, fruchtig, leicht orientalisch und nussig zugleich? Der Belugalinsensalat ist in 40 Minuten auf dem Tisch und schmeckt bestimmt der ganzen Familie.

Wusstest Du, dass Kreuzkümmel die Produktion der Verdauungssäfte wie Speichel, Bauchspeichel und Magensaft anregt und die Verdauung stimuliert? Eine Studie an Ratten hat gezeigt, dass Nahrungsmittel durch Kreuzkümmel schneller verdaut wurden.

 

Du brauchst (2 Personen):

 

70g Belugalinsen, gewaschen
180ml Orangensaft
1 Schalotte, gewürfelt

1 Mango
1 dicke Möhre, in Scheiben geschnitten
Bio-Kresse
1/2 Bio-Hokkaidokürbis, in Scheiben geschnitten
Honig
Olivenöl
Salz und Pfeffer
1/4 TL Kreuzkümmel
80ml Orangensaft
1 TL Balsamico
50g Mandeltofu, gewürfelt
1 Handvoll gehackte Haselnüsse

 

Und so geht’s:

 

1. Die Mango vom Kern trennen und die Hälfte würfeln, den Rest in ein hohes Rühr-Gefäß mit 80ml Orangensaft, Balsamico, Kreuzkümmel und etwas Salz geben und pürieren.
2. Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen und Kürbis und Möhren auf ein Backblech geben, mit Olivenöl und Honig beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. 25 Min. backen, bis Kürbis und Möhren Farbe bekommen.
3. Derzeit die Schalotte in Olivenöl anschwitzen, Linsen zugeben und nach 2-3 Min. mit 180ml Orangensaft ablöschen. Alles ca. 25 Min. köcheln lassen, bis die Linsen den Saft aufgesogen haben. Abkühlen lassen.
4. Den Tofu in etwas Olivenöl anbraten und anschließend mit den Haselnüssen mischen.
5. In einer Schale Mangowürfel, Kürbis, Möhren, Tofu und Linsen mischen.
6. Mit dem Mangopüree und der Kresse toppen.

 

 

Lass mir gern Deine Bewertung da.

Klicke hier, um meinen Beitrag zu bewerten.
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 4 =