Selleriesaft Selleriejuice
Getränke

Sellerieshot mit Ananas und Blutorangen

Sellerie ist ein wahres Wundergemüse und hält endlich wieder Einzug in die Empfehlungen bei entzündlichen Erkrankungen. Und das absolut zurecht. In Ägypten wird Sellerie schon lange gegen Rheuma und chronische Schmerzen eingesetzt. Weil Sellerie die Ausscheidung von Harnsäure anregt und harntreibend wirkt (Schlacken ausschwemmt), wirkt es besonders entzündungshemmend. Auch die Ananas wirkt durch das Enzym Bromelain entzündungshemmend und abschwellend. Blutorangen enthalten sekundäre Pflanzenstoffe, die s.g. Anthocyane, welche sich auch positiv auf Entzündungen auswirken. Sellerie kannst Du übrigens kochen, mixen, pürieren – aber nicht jedermann man den Geschmack. Deswegen habe ich hier ein Rezept für einen Sellerieshot. Man schmeckt den Selleriegeschmack gar nicht mehr wirklich heraus, aber dafür ganz viel Vitaminbombe, getoppt mit Kurkuma. Wenn DU einen hochleistungsstarken Mixer habst, dann prima. Der ist bei solchen Säften wirklich Geld wert, denn wer will schon fasrige, kleine Stückchen in seinem Saft.

Für den entzündungshemmenden Shot brauchst Du:

1/2 frische Ananas

2 Blutorangen

1 Selleriestange

8g frischen Ingwer

1/2 TL Kurkuma

1 Scheibe Zitrone

Und so gehts:

  1. Teile die Ananas und entferne die Schale und den inneren Strunk. Zerteile sie dann grob.
  2. Schäle die Scheibe Zitrone, entferne Kerne, schäle den Ingwer und wasche die Selleriestange warm ab. Schneide den Sellerie in kleinere Stücke.
  3. Schäle die Blutorangen und entferne ggf. Kerne.
  4. Gib alles zusammen mit dem Gewürz in einen Mixer und lass es mind. 2 Minuten lang kräftig mixen, bis alles schon cremig ist.

Voila – wie schmeckt es? Lass es mich unbedingt wissen. Auf meinem Instagram-Profil findest Du zwei weitere Anregungen für Selleriegetränke. Besuch mich gerne!

Klicke hier, um meinen Beitrag zu bewerten.
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + dreizehn =