Haferporridge
Frühstück

Haferporridge mit gebratener Birne und Chyawanprash

Chyawanprash ist in Indien als Nahrungsergänzung weit verbreitet, es soll die Gesundheit positiv beeinflussen. So sagt man im Ayurveda, dass das Mus der Amlafrucht gegen Frühjahrsmüdigkeit helfen soll. Um den ermüdeten Körper zu stärken und den Stoffwechsel beim Aufwecken aus dem Winterschlaf zu unterstützen, werden in der Ayurveda-Medizin s.g. Rasayanas verwendet. Rasayanas sind Energiespender, die eingesetzt werden, um den Körper zu nähren und aufzubauen. Das in der Ayurveda Medizin bekannteste Rasayana ist Chyawanprash. Man kann es pur, in Milch oder auch – wie hier – in Haferporridge genießen.

Neben der Amla-Frucht, einer kleinen grünen Frucht, welcher eine immunstärkende, stoffwechselanregende und sogar Lebensenergie-steigernde Wirkung zugeschrieben wird, sind an die 50 Zutaten (z.B. Pfeffer, Safran, Zimt, Kräuter) enthalten. Das Ur-Rezept für Chyawanprash ist mittlerweile an die 2000 Jahre alt und viele der Zutaten gibt es leider nicht mehr. Amla enthält alle Geschmacksrichtungen außer salzig. Der hohe Vitamin-C-Gehalt hat eine sehr gute Bioverfügbarkeit, wird also sehr gut vom Körper aufgenommen. Die Gewürze haben eine Agni-anregende Wirkung. Und besonders das Vata-Dosha wird durch die Rezeptur ausgeglichen. (Quelle: www.miraherba.de

 

Für das Haferporridge braucht ihr (1 Pers.):

 

50g Haferflocken, glutenfrei*

200ml Hafermilch

1 TL Chyawanprash* (ca. 13g, umgerechnet = 8g Zucker)

1/2 Birne (oder Apfel), in feine Spalten geschnitten

1 Prise Kardamom

1 Prise Vanille

1 Prise Zimt

Ghee (eigene Herstellung)

Mandeln, grob gehackt (oder Walnüsse)

Und so geht`s:

 

  1. Bereite das Porridge gewohnt zu. Erhitze dazu die Hafermilch, gib die Haferflocken dazu und lass es 3-4 Min. köcheln, bis es eindickt. Den Herd ausschalten. Dann das Chyawanprash einrühren.
  2. 1 TL Ghee in einer Pfanne erhitzen. Die Birnenspalten ca. 5 Min. goldbraun anbraten. Währenddessen auf einer (!) Seite die Birnen mit den Gewürzen bestreuen und nach Bedarf nach etwas Honig darüberträufeln. Dann die Spalten wenden und bei geringer Temperatur ca. 5 Min. goldbraun rösten – nicht verbrennen lassen. Die Spalten dann aus der Pfanne nehmen und dafür die Mandeln im verbliebenen Ghee anrösten.
  3. Die Birne und die Mandeln auf dem Porridge verteilen. Guten Appetit.

 

Bild: Canva

 

 

*Ich füge Dir Amazon-Links zu den von mir benutzten Produkten ein*. So entscheidest Du selbst, wofür Du Dich entscheidest. Wenn Du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich am Preis nichts.

 

Klicke hier, um meinen Beitrag zu bewerten.
[Gesamt: 3 Durchschnitt: 5]

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier + fünf =