Eintopf mit Zucchini, Möhren und Kartoffeln
Eintöpfe & Suppen

Zucchini-Möhren-Kartoffel-Eintopf mit Salbei und Thymian

Ein leicht verdauliches 𝗔𝗯𝗲𝗻𝗱𝗲𝘀𝘀𝗲𝗻 gibt es von mir mal wieder und dazu etwas Besonderes:

der Eintopf ist bei Arthrose ganz besonders zu empfehlen ☝🏻😊 warum….lest ihr unten im Beitrag. Auch, wenn ich meine Rezepte auf Rheuma auslege, so gehört die Arthrose für mich mit dazu, da wir auch hier unerwünschte, schmerzhafte Entzündungen in Gelenken bekämpfen wollen🔥🌿.

Und dieser Eintopf ist eine Geschmacksbombe. Der Kreuzkümmel mit dem Fenchel, dem Salbei und dem Thymian….so lecker und so schön wärmend.

 

Ihr braucht:

 

1 EL Ghee
1/2 Zucchini, geviertelt
2 Möhren, in Scheiben geschnitten
1 große Kartoffel, gewürfelt
1/2 Lauchzwiebel, in Ringe geschnitten
1 MS Kardamom
1 MS Muskatnuss
1/4 TL Kreuzkümmelsamen
1/4 TL Fenchelsamen
600ml Gemüsebrühe
1 kleine Zwiebel, gewürfelt
3-4 Blätter Salbei
4-5 Stängel Thymian
Salz und Pfeffer

 

Und so gehts:

 

1. Ghee in einem Topf erhitzen
2. zuerst die Samen kurz anrösten
3. dann die gewürfelte Zwiebel mit anbraten (nicht braun werden lassen)
4. die Pulvergewürze hinzugeben
5. das Gemüse 1-2 Min mit anrösten und dann alles mit 600ml Gemüsebrühe ablöschen
6. Thymian und Salbei hinzugeben
7. 20-25 Min bei mittlerer Hitze köcheln (nehmt nach 10 Min die frischen Kräuter wieder raus)
8. mit Salz und Pfeffer abschmecken

 

💡im Ayurveda ist die Reihenfolge der Zubereitung mit Zutaten wichtig☝🏻 (mehr dazu hier)

💡die Gewürzkombination aus Koriander, Kreuzkümmel und Muskat hat sich bei Arthrose bewährt, um Schmerzen zu lindern (täglich in Messerspitzen-Dosierung eingesetzt bemerken Männer z.B. nach 4 Wochen eine Wirkung)

💡 die Gewürze haben einen hohen Anteil an ätherischer Öle, die durchblutungsfördernd sind und daher die Wirkung auf die Gelenke haben

Klicke hier, um meinen Beitrag zu bewerten.
[Gesamt: 2 Durchschnitt: 5]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + neunzehn =