Rote Beete Suppe mit Apfel und Süßkartoffel
Eintöpfe & Suppen

Rote Beete Suppe mit Apfel und Süßkartoffel

Ideal zum Abendessen sind bei Rheuma/Vata-Störungen Eintöpfe und Suppen, die leicht verdaulich für den Körper sind und in der Nacht keine unverdauten Nahrungsreste bilden und zu Schlacken führen (die ja laut Ayurveda bei Rheuma vom Immunsystem angegriffen werden und zu Entzündungen führen). Meine rote Beete Suppe mit Apfel und Süßkartoffel erfüllt alle Anforderungen an ein Abendessen bei einer Vata-Störung wie dem Rheuma. Die Gewürze, das erdige Gemüse und der nussige Anteil reduzieren Vata und balancieren das Dosha aus. Zudem werden Entzündungen durch die kraftvollen Pflanzenstoffe bekämpft.

Diese wärmende Suppe ist in 30 Min. fertig und reicht für 2-3 Personen.

 

Ihr braucht:

 

3 Knollen rote Beete (frisch)
1/2 mittelgroße Süßkartoffel
1 Apfel
1 EL Olivenöl
1 Handvoll Walnusskerne
2 EL frischen Thymian
2 EL Hafersahne
1 TL Koriander
1 TL Zimt
2g frischer Ingwer
500ml Gemüsebrühe
Zitronensaft

 

Und so geht`s:

 

  1. Die rote Beete und Süßkartoffel schälen, mit dem Apfel zusammen grob würfeln.
  2. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Gewürze und Ingwer anrösten, das Gemüse und die Walnüsse dazugeben und 2 Min. mitrösten.
  3. Mit der Brühe und 1 EL Hafersahne ablöschen. Frischen Thymian als Bund hinzugeben (der Strunk ist nach dem Kochen leicht zu entfernen, statt die Blättchen vorher mühsam abzuzupfen).
  4. Ca. 20 Min. köcheln bis alles weich ist.
  5. Mit dem Pürierstab bis zur gewünschten Konsistenz pürieren.
  6. 1 Schuss Olivenöl und Zitronensaft unterrühren.
  7. Mit Hafersahne und Thymian servieren.

 

Lasst sie euch schmecken ihr Lieben!

Klicke hier, um meinen Beitrag zu bewerten.
[Gesamt: 4 Durchschnitt: 5]

2 Comments

  • Hohenstein Conny

    Diese Suppe wurde heute serviert und war mehr als lecker. Probiert es unbedingt aus!
    Ich hatte heute ein Menü aus den vielen tollen Rezepten und brauchte nur 1 Insulineinheit für 3 Gänge – das ist absolut Klasse! 👍👍👍👍👍👍

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + achtzehn =