Ayurvedische Gemüsecremesuppe
Eintöpfe & Suppen

Gemüsecremesuppe mit ayurvedischen Gewürzen

Wer Farben mag und um die entspannende Wirkung Grün weiß, der wird diese warme Gemüsecremesuppe lieben. Das satte Grün, die ayurvedischen Gewürze und die enthaltenen Ballaststoffe machen die Suppe zu einem Erlebnis am Mittagstisch. Sie ist in 25 Minuten auf dem Tisch und absolut vegan und glutenfrei.

 

Ihr braucht:

 

25g Sellerie (eine Stange)

100g Knackerbsen

1 mittelgroße Zucchini

120g Brokkoli

50g Bio-Babyspinat

1/2 Zwiebel

800ml Gemüsebrühe

50ml Hafercreme, glutenfrei

1 EL Hafercreme zum dekorieren

Frisches Koriandergrün zum dekorieren

1/4 TL Asafötida

1/4 TL Kreuzkümmel

1/4 TL Bockshornkleesamen

2 EL Zitronensaft

Olivenöl

1 TL Ghee

 

Und so gehts:

 

  1. Das Gemüse waschen, grob zerkleinern und in einem großem Topf mit Gemüsebrühe aufkochen. Für 20 Minuten köcheln und immer mal wieder umrühren.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebel würfeln und in Ghee glasig anbraten. Dann zur köchelnden Suppe geben.
  3. In einer kleinen Pfanne etwas Ghee erhitzen und die Gewürze leicht anrösten.
  4. Wenn das Gemüse weich ist die Hafercreme unterrühren und alles mit einem Pürierstab cremig pürieren.
  5. Die angerösteten Gewürze und den Zitronensaft dazugeben.
  6. Mit Salz abschmecken.
  7. Mit einem Klecks Hafercreme, Olivenöl und Koriander servieren und mit Pfeffer bestreuen.

 

Noch ein paar interessante Dinge zur “grünen Suppe”:

 

💡Grünes Gemüse enthält eine große Menge an Ballaststoffen, unter anderem wichtig für eine funktionierende Verdauung und eine gesunde Darmflora. Es enthält reichlich Vitamin C, Vitamin K (in Kombination mit Vit. D wichtig für den Knochenstoffwechsel) und zahlreiche B-Vitamine. 

💡Durch die enthaltenen Bitterstoffe wird das Verdauungssystem angeregt, Enzyme, Galle und Magensaft zu produzieren. Und die Leber wird in ihrer entgiftenden Funktion angeregt. 

💡 Die Farbe Grün hat eine beruhigende und entspannende Wirkung. Sie wirkt auch entstressend. In der Psychologie wird Grün mit dem Leben, der Natur, mit Glück, Zufriedenheit und Hoffnung verbunden – und das kann bei Rheuma und anderen Autoimmunerkrankungen ja nicht schaden.

Klicke hier, um meinen Beitrag zu bewerten.
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht − vier =