Hefezopf vegan und glutenfrei
Brote, Snacks und Süßes

Veganer, glutenfreier Hefezopf

Wer es einmal versucht hat, ohne Gluten und ohne Ei zu backen – und dann noch einen Hefezopf, der weiß, was das für eine Herausforderung ist. Ich habe wochenlang mehrere Rezepte probiert, eigene und diverse von bekannten Instagrammern. Aber nie hat es geklappt, oder gar geschmeckt. Und Hefe hat ja scheinbar ihren eigenen Kopf. Doch dieses Rezept kommt an einen Hefezopf mit Gluten und Ei am Nähesten dran. Mit ein bisschen veganer Butter oder zuckerarmer Marmelade schmeckt das ganz lecker.

Eine Info für alle Ayurveda-Interessierten. Hefe erhöht oft Vata, deswegen sollte es nicht so regelmäßig auf eurem Back- und Speiseplan stehen. Aber zu Ostern oder am Sonntag Nachmittag muss es mal ein Hefezopf sein.

 

Du brauchst:

 

350ml lauwarme Hafermilch (z.B. Vanillegeschmack, ungesüßt)

75g vegane Margarine

3/4 Würfel frische Hefe

500g Mehlmischung* für Kuchen, glutenfrei

75g Rohrrohrzucker oder Kokosblütenzucker

Prise Salz

1/2 TL Vanille

Zesten von einer Bio-Zitrone

Geraspelte Mandeln

 

Und so geht`s:

 

  1. Für den Vorteig löst Du die Hefe in 100ml lauwarmer Hafermilch (Achtung: max. 25-30 Grad!) auf, gibst 1 EL Zucker und 1 EL vom Mehl dazu, verrührst alles gut und lässt es stehen, bis die Hefe schäumt.
  2. Den Vorteig gibst Du nun zum restlichen Mehl und vermengst alles mit den verbliebenen Zutaten.
  3. Lass den Hefeteig feucht abgedeckt an einem warmen Ort (z.B. im auf 50 Grad vorgeheizten Backofen) 1 Stunde gehen, bis er sich mindestens verdoppelt hat. Dieser Schritt ist wie der Vorteig sehr wichtig.
  4. Knete den Teig dann erneut durch und teile ihn dann in 3 Teile, aus denen Du 3 Stränge rollst.
  5. Flechte daraus auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech einen Zopf.
  6. Optional kannst Du Marmelade in den Zopf geben, indem Du mit einem Messer Rillen schneidest oder ihn ganz mit Aprikosenmarmelade bepinselst.
  7. Pinsel den Zopf mit Hafermilch (oder unvegan mit Eigelb) ein, bestreue ihn mit Mandelplättchen und backe ihn für 30 Min. bei 180 Grad Ober-/Unterhitze goldbraun. Nicht viel länger, sonst wird der Hefezopf zu trocken. 

 

Frohe Ostern!

 

*Ich füge Dir Amazon-Links zu den von mir benutzten Produkten ein*. So entscheidest Du selbst, wofür Du Dich entscheidest. Wenn Du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich am Preis nichts.

 

Klicke hier, um meinen Beitrag zu bewerten.
[Gesamt: 2 Durchschnitt: 5]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 − zwei =