Feigenkompott
Süßes

Milchreis mit Feigen-Pflaumenkompott

So langsam hält der Herbst ja wieder Einzug in unser Leben. Im Ayurveda wechseln sich nicht nur die Jahreszeiten, sondern auch die Doshas in ihrer Dominanz ab. Wenn der Spätsommer in den Herbst übergeht, dann überwiegt das Vata-Dosha, was oft mit trockener Haut, wechselnden Stimmungen, Blähungen oder kalten Händen einhergeht. Um den natürlichen Zyklus des Körpers zu unterstützen, ist es wichtig, dass wir entsprechend saisonale Lebensmittel zu uns nehmen, also das, was aktuell verfügbar ist. Frische Feigen sind zwar mehr eine Fruchtsorte, die Pitta besänftigen kann, aber gerade jetzt haben viele noch einen Pitta-Überschuss aus dem Sommer in sich. Da kommt die Feige gerade recht.

Zimt und Kardamom als Gewürze unterstützen die Verdauung und besänftigen ein zu starkes Vata-Dosha.

Probier es also einmal aus, mein Feigen-Pflaumenkompott. Lecker auch mit veganem Eis oder Joghurt.

 

Du brauchst für 2 Portionen:

 

5 Pflaumen, entsteint und gehackt

4 Feigen, Stiele entfernt und gehackt

2 Orangen, entsaftet

1 TL gemahlener Kardamom

1⁄4 TL gemahlener Zimt

1 EL Honig

1 EL Pistazien, gehackt

30 g Milchreis

180ml Mandelmilch

Mark 1/2 Vanilleschote

 

Und so geht`s:  

 

  1. In einem Topf 3⁄4 der gehackten Pflaumen und den Orangensaft hinzufügen. Zum Kochen bringen und ca. 5 Min. einreduzieren lassen, dabei häufig umrühren.
  2. Füge dann die restlichen Pflaumen, die gehackten Feigen, die Gewürze und den Honig hinzu.
  3. Koche alles weiterhin bei mittlerer Hitze für 10-15 Minuten.
  4. Nach dem Kochen vom Herd nehmen und abkühlen lassen und als Kompott verwenden, z.B. mit veganem Milchreis. Die Pistazien kannst Du gern als leckeres Topping nutzen. Kakaonibs ist aber auch toll.
  5. Für den Milchreis einfach die Pflanzenmilch mit der Vanille aufkochen, den Reis zufügen und alles bei niedriger Hitze 30 Min. quellen lassen. 

 

Du hast es ausprobiert? Lass mir gerne Deine Bewertung und Deinen Kommentar da ♥.

Klicke hier, um meinen Beitrag zu bewerten.
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × zwei =