• Schlafstörungen
    Ayurveda

    Ayurvedischer Speiseplan bei Schlafstörungen

    Ausreichend Schlaf ist eine der Lebenssäulen im Ayurveda, die über unsere Gesundheit entscheidet. Bei Rheuma ist der Schlaf häufig gestört. Schlafstörungen gehören leider zum Krankheitsbild des s.g. rheumatischen Formenkreises, besonders bei der Fibromyalgie. Das hat einerseits mit entzündungsfördernden Botenstoffen zu tun, die auch den Schlaf beeinflussen. Andererseits sind es die Schmerzen, die Viele um den Schlaf bringen 😣. Wenn die Krankheit einem den Schlaf raubt, fehlt die Kraft der Erholung, was wiederum die Krankheit fördert. Denn während des Schlafs schüttet unser Körper Wachstumshormone und Immunglobuline aus. Sie sorgen z.B. dafür, dass sich verschiedene Gewebe regenerieren und sich unser Körper erholt. Auch Medikamente, wie z.B. Kortison beeinflussen den Schlaf. Es ist…

  • Schlafstörungen Tipps
    Ayurveda

    Ayurvedische Tipps gegen Schlafstörungen

    Kennt ihr das auch, Schlaflosigkeit bei Rheuma? Oder auch ohne chronische Krankheit? Ob Stress, Lebenskrisen, Konflikte oder Schmerzen, alles bringt uns schnell um den dringend benötigten Schlaf. Aus ayurvedischer Sicht kann Schlaflosigkeit ein Zeichen von zu wenig Kapha sein. Kapha ist dafür da, Körper und Geist zu erden, um Ruhe und Stabilität zu finden. Vata sinkt übrigens, wenn Kapha steigt. Zur Erinnerung: Rheumatoide Arthritis ist im Ayurveda eine Vata-Störung durch ein zu viel an Vata. Symptome sind u.a. Trockenheit, Kälte, Schlaf- und Verdauungsstörungen.   Nachts brauchen wir Schlaf, damit die Zellen sich regenerieren, sich Gewebe neu bilden kann und der Körper in Ruhe entgiftet. Schlaf, der erholsam ist, ist untrennbar…

  • Body and mind
    Ayurveda

    Doshas und Gunas: wie Krankheiten entstehen

    Wie entsteht eigentlich Krankheit – also z.B. Rheuma –  laut dem Ayurveda und was haben Doshas und Gunas damit zu tun? Ich versuche heute mal etwas Licht ins Dunkel zu bringen.  Im Ayurveda gibt es drei so genannte Konstitutionstypen, auch körperliche Dominanzen oder Doshas genannt.    Vata – Pitta – Kapha   Ganz vereinfacht gesagt, sind alle diese Typen bei jedem Menschen angelegt, von Geburt an. Denn alles steht für ganz bestimmte Aufgaben und Bereiche im Körper.   Vata z.B. wird auch als das Prinzip der Beweglichkeit (Luft) bezeichnet. Vata steht für den Fluss unserer Energie und für die Bewegungen in uns (in den Körperzellen und Organen). Da Vata schnell…

  • Abhyanga mit Sesamöl
    Ayurveda

    Abhyanga – die Selbstmassage als Morgenroutine

    Die Ölmassage, auch Abhyanga bezeichnet, ist eine Ganzkörpermassage und gut zur täglichen Selbstanwendung geeignet. Das Öl öffnet, schützt und nährt die s.g. Srotas (Entschlackungskanäle). Die Ölmassage bringt die drei Doshas (Vata, Pitta, Kapha) wieder ins Gleichgewicht. In Indien wird Abhyanga sogar bei Rheuma und Arthrose eingesetzt. Welche Wirkung hat die Selbstmassage? sie baut Lebensenergie (Ojas) auf und wirkt verjüngend sie regt das Verdauungsfeuer (Agni) an, und dadurch wird der Körper von Giften und unverdauter Nahrung gereinigt sie stärkt Muskeln, Bindegewebe und Gelenke sie nährt die Haut (vor allem trockene Vata-Haut) sie wirkt auf der mentalen Ebene positiv auf Ausdauer, Konzentration und Kraft und bringt die Psyche in eine stabile Gelassenheit sie…

  • Ayurvedische Rituale Rheuma Balance
    Ayurveda

    Ayurvedische Rituale bei Rheuma

    Bevor ich mit Dir meine ayurvedischen Rituale teile, möchte ich Dir gern noch ein paar Basics erklären, damit Du verstehst, warum Rituale so wichtig sind.    Im Ayurveda gibt es ja die drei Bioenergien Vata, Pitta und Kapha. Diese stehen immer in Beziehung zueinander und sind im Organismus vorhanden. Vata steht für das Prinzip der Bewegung, Pitta für das Prinzip der Umwandlung und Kapha für das Prinzip der Strukturen. Meistens dominieren ein oder zwei Doshas (Vita, Pitta, Kapha). Je nachdem in welcher Lebensphase wir sind, verändert sich diese Dominanz. Vata steuert Atem-, Herz- und Verdauungsbewegungen und das zentrale Nervensystem. Es reguliert die Ausscheidung.  Der Vata-Haut ist trocken, kalt und fein.…

  • Gewürze bei Rheuma
    Ayurveda

    Typgerechte Vata-Gewürze

    Gewürze sind in der ayurvedischen Küche nicht nur ein Geschmacksverstärker, sondern vor allem ein Allheilmittel. Kurkuma ist z.B. am Besten unter den Gewürzen erforscht. Es gibt unzählige Belege für die Wirkung. Kurkuma sollte eigentlich überall enthalten sein, denn Kurkuma entsäuert Speisen. Deswegen wird es hier mit aufgelistet, auch wenn es kein typgerechtes Gewürz ist.   Welche Gewürze können Vata ausgleichen? Das ist ja besonders wichtig bei Rheuma (ayurvedisch Amavata). Die verwendeten Gewürze sollen bestenfalls die schwache Verdauung ankurbel, Vata reduzieren, schmerzlindernd sein und entspannend.   Ich habe hier eine Übersicht zusammengestellt, welche Gewürze bei Amavata, der Vata-Stoffwechselstörung, optimal wirken und wie. Meine Rezepte enthalten immer wieder mehrere dieser Gewürze.  …